08. bis 09. Dezember 2016

Sie wollen die besten Mitarbeiter? Dann seien Sie der beste Arbeitgeber!

Wie Sie zum attraktiven Arbeitgeber werden!

Feel Good Management (FGM) steht für die Etablierung einer Wohlfühlkultur im Unternehmen. Viele Studien zeigen auf, was Mitarbeiter an Ihrem Arbeitsplatz besonders schätzen. Zusammengefasst: Sie wollen sich wohl fühlen! Dabei gehen die Wünsche der Mitarbeiter über die herkömmlichen Mitarbeiterbindungsmaßnahmen hinaus.

Ihre Wettbewerbsvorteile

  • hohe Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen
  • positives Unternehmensimage
  • Magnet für Fachkräfte
  • Hohe Mitarbeiterzufriedenheit
  • Nachhaltige Mitarbeiterbindung
  • Planungssicherheit durch gesunde Mitarbeiter
Arbeitgeber als Mitarbeitermagnet

Zielsetzung

Unser Ziel ist es, Ihnen einen weiteren Blickwinkel der Betrieblichen Gesundheitsförderung/des Betrieblichen Gesundheitsmanagements aufzuzeigen und Ihnen konkrete Ideen und Lösungsansätze an die Hand zu geben.

Doch auch mit der gesetzlichen Verankerung konkreter finanzieller Unterstützungsleistungen im Sinne des Sozialgesetzbuches werden die Arbeitnehmer nicht automatisch gesünder, motivierter oder produktiver. In der Vergangenheit wurden viele Erfahrungen gesammelt, welche Präventionsmaßnahmen gesundheitsförderliche Aspekte hervorbringen und welche nicht. Eine große Herausforderung stellt vor allem die Teilnahmebereitschaft der Anspruchsgruppen betrieblicher Gesundheitsförderung dar. Doch auch hier gibt es Best Practice Modelle, die zeigen, dass Maßnahmen, die zur Steigerung von Gesundheit, Motivation und Arbeitszufriedenheit führen, von der Belegschaft eine nachhaltige Akzeptanz finden und als Unternehmenswerte getragen werden.

Unserer Auffassung nach führen die aktuell gebräuchlichen Begrifflichkeiten wie Betriebliche Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement oder Betrieblicher Gesundheitsschutz zu keinem gesteigerten Interesse mehr, selbst wenn die damit verbundenen Maßnahmen im Sinne der Belegschaft stehen.

Mit dem neuen Wording "Feel Good Managment" und der damit verbundenen Veranstaltung schenken wir BGM Raum für Neues und ein nie dagewesenes Gewand.

Wer sich gut auf Arbeit fühlt, kommt gerne und bleibt gesund.

Daher stellt der Begriff Feel Good Managment eine Perspektive dar, der sich zuvor genannte Begrifflichkeiten hervorragend eingliedern lassen. Jedoch entstehen bei der Umsetzung von Feel Good Maßnahmen ganz andere Energien und Begeisterungen bei den Verantwortlichen und Nutznießern. Mit diesem drive lassen sich deutlich höhere Teilnehmerqouten und am Ende auch gesundheitsförderliche Ergebnisse erzielen. Unsere Praxisbeispiele werden Ihnen bei unserer Health-Convention dies verdeutlichen.

Persönlich FeelGoodManagement

(Während der gesamten Health Convention erfahren Sie selbst, wie sich Feel Good Management anfühlen kann.)

In der winterlichen Burg-Atmosphäre warten vor, während und nach den Veranstaltungen angenehme Überraschungen und Gesundheitsentertainment auf Sie. Nutzen Sie am Donnerstagabend die Möglichkeit, sich im Rittersaal des Burghotels bei einem Get Together auszutauschen. Eine angenehme Live-Musik sorgt für entspannte „Feierabendstimmung“. Damit besteht unsere Veranstaltung nicht nur inhaltlich aus Feel Good Management, sondern auch Sie werden sich garantiert „good“ fühlen.

InformierenVorträge

In unseren Vorträgen stellen wir Ihnen die Wirksamkeit von Maßnahmen des Feel-Good-Managements vor. Was erwarten die Arbeitnehmer von morgen von einem attraktiven Arbeitgeber? Wir wirkt sich eine Wohlfühlatmosphäre auf die Mitarbeiterzufriedenheit und -leistung aus?

AktivierenRaum für Neues

Wir bieten den Teilnehmern an, den Raum für NEUES frei zu gestalten. So festgelegten Zeiten können Sie eigene Ideen und Methoden vorstellen oder kennen lernen. Die Convention-Teilnehmer können eigene Angebote bewerben, Workshops organisieren oder Diskussionsrunden zu spezifischen Fragestellungen anbieten.

ErlebenOpen Space

In den open space Runden berichten Ihnen erfolgreiche Unternehmen und Dienstleister, wie Sie Fachkräfte gewinnen und halten. Erfahren Sie innovative Lösungen und Konzepte zur Mitarbeitergewinnung, -bindung und -gesundheitsförderung. Anschließend stehen Ihnen die Experten für Ihre Fragen in einer locker moderierten Runde zur Verfügung.

AUSPROBIEREN, KENNENLERNEN, SPÜREN, MEINUNG BILDEN!Unsere Angebote

INSPIRIEREN LASSENPoetry Slam

Ein Poetry Slam ist ein Dichter-Wettstreit, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger.

Beim Poetry Slam im Rahmen der Health-Convention treten keine Profis auf! Hier versuchen sich Fachexperten zum Thema Feel-Good-Management in Form eines selbst verfassten humorvollen Gedichtes zu äußern. Darin sollen sie ihre Meinung, ihre Erfahrungen und ihr Wissen präsentieren.

IN DIALOG TRETENSpeeddating

Insgesamt stehen für jeden Health-Convention-Teilnehmer 2 Speeddating-Termine zur Verfügung. Jedes Date dauert max. 15 min. Hier können Sie als „Dater“ alle Fragen an den Experten richten, die Sie interessieren.

Am 08.12. zwischen 09.00-10.00 Uhr können Sie sich insgesamt mind. 2 Speeddating-Termine sichern. Hier haben Sie die Möglichkeit einen Platz bei dem Experten zu ergattern, der sie besonders interessiert. Der Termin war schon weg? Auch kein Problem: an jedem Tisch stehen je Runde 10 Gästestühle, sie können sich als Gast dazu setzen und den Gesprächen folgen, bei Gelegenheit auch Fragen stellen.

PODIUMSDISKUSSIONFish bowl

Bei der fishbowl-Methode (auch Innen-/Außenkreis-Methode) diskutiert eine kleine Gruppe von Teilnehmern im Innenkreis (im „Goldfisch-Glas“) das Thema, während die übrigen Teilnehmer in einem Außenkreis die Diskussion beobachten. Möchten Sie aus dem Außenkreis zur Diskussion beitragen, können sie auf dem Gästeplatz mitdiskutieren. Wenn Sie Ihren Beitrag geleistet haben, machen Sie den Platz wieder frei. Weiterhin können Sie auch einem Diskussionsteilnehmer des Innenkreises auf die Schulter klopfen und seinen Platz einnehmen.

Programmablauf

Tag 1 – 08.12.16

Zeit Form Inhalt Akteur
09.00-10.00 Anreise und Check IN
10.15-10.45 Eröffnung / Vortrag Einleitung und Stand der Verbreitung eines Feel Good Managements Henry Kauffeldt
10.45-11.45 Openspace
Methoden des Feel-Good-Managements bei Sanofi Clemens Kaiser, Country Chair Deutschland
Körper und Geist: Feel Good kann jeder selbst! Awai Chung
PRRITTI-Bildungsmodell: Innovation meets Feel-Good-Management Stephan Wolf und Josef Köhler
11.45-12.15 Pause und Rahmenprogramm
12.15-13.15 Openspace
Methoden des Feel-Good-Managements bei Sanofi Clemens Kaiser, Country Chair Deutschland
Körper und Geist: Feel Good kann jeder selbst! Awai Chung
PRRITTI-Bildungsmodell: Innovation meets Feel-Good-Management Stephan Wolf und Josef Köhler
13.15-14.15 Mittagspause
14.15-14.30 Gesundheitsentertainment Die Pausenkicker
14.30-15.30 Poetry Slam freie Gestaltung, max. 8 min Vortragszeit, Thema: Meinungen, Widerstände, Möglichkeiten eines Feel-Good-Managements
Henry Kauffeldt, Geschäftsführer Deutsche Gesellschaft für psychosoziale Gesundheitsförderung
Dr. Gerhard Westermayer
Josef Köhler, Geschäftsführer Institut für Bildungskunst
Stephan Wolf, Geschäftsführer der Peter Gläsel Stiftung
Matthias Keahl, Leiter AHAB-Akademie, Institut für Mitarbeiter- und Firmengesundheit
15.30-16.00 Pause
16.00-17.00 Health Camp
19.00 Abendessen mit Abendprogramm

Tag 2 – 09.12.16

Zeit Form Inhalt Akteur
07.30-08.00 Frühstück
08.00-08.45 Gesundheitsentertainment Die Pausenkicker
09.00-09.45 Vortrag Auswirkungen einer betrieblichen Wohlfühlathmosphäre auf die psychische Gesundheit Prof. Dr. Matthias Burisch
09.45-10.00 Vorstellung der Tischakteure des Speeddatings
10.00-11.00 Speeddating
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 1: Wohlfühlathmosphäre messen Dr. Gerhard Westermayer
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 2: Leistungen von der Knappschaft Bahn-See für die Umsetzung von BGM-Maßnahmen Dirk Leicher, Leiter Vertrieb, Regionaldirektion Berlin/Brandenburg
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 3: mit Feel Good Management in der Produktion aus der Krise raus Dr. Achim Seitz, Moll Marzipan GmbH
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 4: Unter jedem Dach gibt es ein Ach -Umgang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz bei Unilever Dr. Olaf Tscharnezki, leitender Betiebsarzt Unilever Deutschland
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 5: wird noch bekannt gegeben Bernd Niemeyer, Leiter Personal, PUK Group GmbH & Co. KG Berlin, Deutschland
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 6: Feel Good durch guten Schlaf. Was ausgeschlafene Mitarbeiter besser können! Konzepte, die man im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements umsetzen kann, damit den Mitarbeitern mit Schlafproblemen (jeder vierte leidet an Schlafstörungen) geholfen wird Prof. Dr. Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären Schlafmed. Zentrums, Oberarzt Charité - Universitätsmedizin Berlin
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 7: wird noch bekannt gegeben Gerhard Schmidt-Burda, Geschäftsführung, ADV gGmbH und diso GmbH
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 8: wird noch bekannt gegeben
11.00-11.30 Pause
11.30-12.30 Speeddating
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 1: Wohlfühlathmosphäre messen Dr. Gerhard Westermayer
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 2: Leistungen von der Knappschaft Bahn-See für die Umsetzung von BGM-Maßnahmen Dirk Leicher, Leiter Vertrieb, Regionaldirektion Berlin/Brandenburg
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 3: mit Feel Good Management in der Produktion aus der Krise raus Dr. Achim Seitz, Moll Marzipan GmbH
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 4: Unter jedem Dach gibt es ein Ach -Umgang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz bei Unilever Dr. Olaf Tscharnezki, leitender Betiebsarzt Unilever Deutschland
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 5: wird noch bekannt gegeben Bernd Niemeyer, Leiter Personal, PUK Group GmbH & Co. KG Berlin, Deutschland
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 6: Feel Good durch guten Schlaf. Was ausgeschlafene Mitarbeiter besser können! Konzepte, die man im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements umsetzen kann, damit den Mitarbeitern mit Schlafproblemen (jeder vierte leidet an Schlafstörungen) geholfen wird Prof. Dr. Ingo Fietze, Leiter des Interdisziplinären Schlafmed. Zentrums, Oberarzt Charité - Universitätsmedizin Berlin
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 7: wird noch bekannt gegeben Gerhard Schmidt-Burda, Geschäftsführung, ADV gGmbH und diso GmbH
1 Date a 15 min, Gasthörer Tisch 8: wird noch bekannt gegeben
12.30-13.30 Mittagspause
13.30-13.45 Gesundheitsentertainment Die Pausenkicker
13.45-14.45 fish-bowl In der letzten Runde veranstalten wir einen fishbowl. Bei der fishbowl-Methode (auch Innen-/Außenkreis-Methode) diskutiert eine kleine Gruppe von Teilnehmern im Innenkreis (im „Goldfisch-Glas“) das Thema, während die übrigen Teilnehmer in einem Außenkreis die Diskussion beobachten. Möchten Sie aus dem Außenkreis zur Diskussion beitragen, können sie auf dem Gästeplatz mitdiskutieren. Wenn Sie Ihren Beitrag geleistet haben, machen Sie den Platz wieder frei. Weiterhin können Sie auch einem Diskussionsteilnehmer des Innenkreises auf die Schulter klopfen und seinen Platz einnehmen.

 

Akteure

Lernen Sie Feel Good Management-Methoden von Best Practice-Unternehmern, welche in deren Belegschaft das psychische Wohlbefinden maßgeblich steigern konnten.

Dr. Gerhard Westermayer
Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM) und Geschäftsführer der BGF-GmbH
Henry Kauffeldt
Henry Kauffeldt
Gesundheitswissenschaftler (MPH), Geschäftsführer der AHAB-Akademie GmbH und der Deutschen Gesellschaft für Psychosoziale Gesundheitsförderung
Josef Köhler
Bildungskünstler, Autor und Begründer des PRRITTI-Bildungsmodells eines innovativen Lernkonzepts, Geschäftsführer des Institutes für Bildungskunst
Olaf Tscharnezki
Dr. Olaf Tscharnezki
Betriebsarzt von Unilever, British American Tobacco und OTTO
Stephanie Arzt
Stephanie Arzt
Diplom-Psychologie, Verhaltenstrainerin, Resilienztrainerin
Prof.Dr. Matthias Burisch
Prof. Dr. Matthias Burisch
Autor „Bournout-Syndrom“, Gründer des Bournout-Instituts Norddeutschland (BIND)
Awai Cheung
Awai Cheung
Autor „30 Minuten Gesundheitsmanagement“, Begründer des Business Qigong
Clemens Kaiser
Clemens Kaiser
Country Chair Sanofi Deutschland, Repräsentant für das gesamte Deutschlandgeschäft von Sanofi
Stefan Wolf
Stefan Wolf
Geschäftsführer der Peter Gläsel Stiftung, Autor und Mitbegründer des PRRITTI-Bildungsmodells
Bernd Niemeyer
Bernd Niemeyer
Leiter Personal, PUK Group GmbH & Co. KG Berlin, Deutschland
Prof. Dr. Ingo Fietze
Prof. Dr. Ingo Fietze
Leiter des Interdisziplinären Schlafmed. Zentrums, Oberarzt Charité - Universitätsmedizin Berlin
Gerhard Schmidt-Burda
Gerhard Schmidt-Burda
Geschäftsführung, ADV gGmbH und diso GmbH
Pausenkicker
Pausenkicker GesundheitsEntertainment
Pausenkicker GesundheitsEntertainment steht für ganzheitlich gesundheitsfördernde Programme mit hohem Unterhaltungswert und der einmaligen Kombi aus Office Yoga, Stimm- und Gedächtnistraining.

Gemeinsame Veranstaltung der

Logo AHAB-Akademie
Logo DGPG
Logo Burnout Institut Norddeutschland
Logo Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung
Logo IFB
Logo PGS

Veranstaltungsort

Das Burghotel „Lakeside“ in Strausberg bietet lediglich Platz für 80 TeilnehmerInnen.

Für die TeilnehmerInnen der Health Convention gelten Sonderkonditionen. Buchen Sie Ihr Zimmer hierzu direkt bei dem Hotel unter + 49 (0)3341­3469­0

Nennen Sie bei der Buchung den Code „Health Convention 2016“ und Sie zahlen pro Person / Nacht inkl. Frühstück:
Einzelzimmer: 72 Euro pro Person
Doppelzimmer: 49 Euro pro Person

Kostenloser Shuttleservice vom S-Bhf. Strausberg zum Burghotel

Burghotel in Strausberg


The Lakeside Burghotel zu Strausberg

Gielsdorfer Chaussee 6 / 15344 Strausberg

Telefon: 03341-3469-0

Kontakt

AHAB-Akademie

Institut für Mitarbeiter- und Firmengesundheit UG

Grünauer Straße 3
12557 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 9860 1997 0

Internet: http://www.ahab-akademie.de/mitarbeiter-und-firmengesundheit
E-Mail: kontakt@ahab-mfg.de

Newsletter

Wir dürfen Sie mit weiteren Informationen zur Veranstaltung auf dem Laufenden halten? Schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Kontakt:

info@health-convention.de

Impressum

AHAB-Akademie

Institut für Mitarbeiter- und Firmengesundheit UG (haftungsbeschränkt)

Grünauer Straße 3

12557 Berlin

Amtsgericht Berlin HRB 164430

Geschäftsführer und verantwortlich
für den Inhalt dieser Website nach § 5 TMG

Henry Kauffeldt

Disclaimer

Die Betreiber der Homepage der AHAB-Akademie haften nicht für fremde Inhalte anderer Anbieter, auf die mittels Hyperlinks verwiesen wird. Solche Inhalte stellen nicht die Meinung der Redaktion dar, auch haben wir keine Möglichkeit, diese Inhalte zu beeinflussen. Wir gehen davon aus, dass Links auf fremde Inhalte im Interesse der betreffenden Anbieter liegen. Anbieter, die mit der Verlinkung nicht einverstanden sind, bitten wir um eine formlose Nachricht.

Rückblick


Health Convention 2015

Thema: Resilienz-Aufbau – Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung
Hier zur Webseite zu unserer Health Convention 2015


Health Convention 2014

Thema: Betriebliches Gesundheitsmanagement 3.0
Hier zur Webseite zu unserer Health Convention 2014


Wir freuen uns auf Sie!

Lassen Sie uns gemeinsam eine Feel Good Unternehmenskultur angehen!